Werbung

Samstag, 21. Januar 2012

Martin Kesici ist aus dem Dschungel raus

Schade eigentlich :(

Plissee Faltstore für jede Jahreszeit

Ein Plissee Faltstore ist oft nicht nur im Sommer ein gutes Hilfsmittel. Zu jeder Jahreszeit kann die Sonne schon oder noch so eine Kraft haben, dass es nötig ist, ein Fenster zu verdunkeln. Ein Plissee Faltstore ist eine gute Möglichkeit, sowohl als Sonnenschutz, als dass es auch zur Verdunkelung genutzt werden kann. Die Plissees sind sehr dekorativ und bieten zudem noch einen Sichtschutz, sodass von außen keine Blicke in die Zimmer gelangen können. Für nahezu alle Fenster und Dachfenster gibt es die Faltstores zu kaufen. Wenn ein Fenster ungewöhnliche Maße hat, können die Faltstores entsprechend angefertigt werden.

Plissees haben den Vorteil, dass sie ziemlich kostengünstig in einem Baumarkt gekauft werden können. Auch viele Onlineshops bieten Plissee Faltstores an, die es dort oft noch günstiger und in noch größerer Auswahl gibt. Für alle, die über etwas handwerkliches Geschick verfügen, stellt die Befestigung der Faltstores keine Probleme dar. Das Befestigungsmaterial wird meist direkt mit den Stores mitgeliefert.

Durch die vielen unterschiedlichen Designs und Strukturen kann der Plissee Faltstore immer passend zur Jahreszeit ausgewählt werden. Wer gerne dekoriert, kann so immer das Design an seinen Fenstern befestigen, das er gerade passend für die Jahreszeit findet. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind unendlich groß. Für das Frühjahr und den Sommer können für den Plissee Faltstore kräftige Farben gewählt werden, während im Herbst und Winter wahrscheinlich eher gedecktere Farben zum Einsatz kommen werden.

Mit den Faltstores ist ein sorgsamer Umgang wichtig, da sie relativ empfindlich sind. Sie können beschädigt werden in Form von Knicken oder kleinen Rissen, wenn sie nicht sorgsam behandelt werden. Ein weiterer kleiner Nachteil ist, dass relativ leicht Staub auf ihnen liegen bleibt. Das macht eine regelmäßige Reinigung erforderlich. Viele Faltstores können einfach wie Gardinen abgenommen und gewaschen werden. Wenn sowieso passend zu den Jahreszeiten umdekoriert werden soll, bietet sich da die perfekte Möglichkeit, um den Plissee Faltstore zu waschen.

Donnerstag, 19. Januar 2012

Sicherheiten für jedes Unternehmen schaffen!

Jedes Unternehmen hat seine Sicherheitslücken und genau diese sollten eigentlich schnellstens geschlossen werden. Bei vielen drehen sich nun die Gedanken um die Sicherheit im Netz, aber es gibt auch andere Bereiche, in denen gerade für Unternehmen höchste Alarmstufe gilt.

Sicherlich werden zahlreiche Angriffe in den Weiten des Internets angestrebt, nur könnte man auch aus der virtuellen Welt ausbrechen und sich um die Sicherheit vor Ort, also direkt im Unternehmensgebäude direkt sich Gedanken machen. Natürlich ist bei fast jedem Angriff auf ein Unternehmen der Gedanke im Spiel, möglichst viele Wertsachen zu stehlen.

Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Bargeld handelt oder gar wichtige Dokumente im Fokus zwielichtiger Personen ist. Fakt ist, die Sicherheit steht an oberster Stelle und genau dort muss alles zuverlässig verlaufen. Auf den Weg zur optimalen Lösung gibt es einige Optionen, die man in Betracht ziehen kann.

Sicher ist auch, dass man nie vollkommenen Schutz erreichen kann, aber man kann der Vollkommenheit sehr nahe kommen. Mit den richtigen Mitteln ist dies auch möglich, so wird heutzutage sehr viel Wert auf einen Tresor und einem Hängeschrank gelegt. Sie vermitteln vielen Unternehmen eine besondere Art der Sicherheit, denn bei wirklich gut gesicherten Tresoren hat man kaum Chancen sein Ziel des Diebstahls verwirklichen zu können.

Tresore.net bietet auf diesem Gebiet zahlreiche diverse Lösungen zu tollen Preisen an. Sicherheit steht wie schon erwähnt an oberster Stelle und mit dem richtigen Partner an seiner Seite, ist dies auch absolut möglich zu verwirklichen.

Mittwoch, 18. Januar 2012

Die richtige Betreuung in Sachen E-Commerce finden!

Viele Geschäftsideen basieren darauf, dass man zwangsläufig einen Onlineshop im Internet eröffnet. Dies ist auch eine wunderbare Idee, denn mit den richtigen Ideen kann man auch entsprechend tolle Umsätze fahren und Erfolge feiern. Der Weg dahin ist allerdings steinig und schwer, sodass man zahlreiche Nebenbaustellen zu bearbeiten hat, bis sich die ersten Erfolge einstellen.

Hat man aber die Zeit, um sich auf besagten Nebenbaustellen aufzuhalten? Im Grunde genommen möchte man als Onlineshopbesitzer sich auf das Verkaufen konzentrieren, als auf Ausbesserungen rund um den eigenen Shop. Mit dem richtigen Partner an seiner Seite könnte man sich durchaus nur auf das Verkaufen konzentrieren.

Es wäre doch wunderbar, wenn man eine E-Commerce Agentur an der Hand hätte, die einem sämtliche Optimierungsmaßnahmen abnehmen würde. Arboro.de ist in diesem Falle der passende Ansprechpartner. Ein Team von Fachleuten ist dabei geradezu prädestiniert, um sich um die Belange rund um den jeweiligen Onlineshop kümmern zu können.

Ganz gleich, ob es sich dabei um die Suchmaschinenoptimierung, dem Design oder um die Auswahl der passenden Shopware Shop Templates handelt, hier findet man für jedes noch so kleinere oder auch größere Problem die passende Lösung.

Alles in allem sollte man als Shopbesitzer schauen, dass die Umsätze stimmen und die Besucher zu richtigen zahlenden Kunden werden. Beides ist mit Arboro.de möglich!

Donnerstag, 12. Januar 2012

Der Alltag hat mich wieder + WG - Einzug

So, endlich gibts mal wieder was privates zu berichten.

Nachdem ich in den Weihnachtsferien/ bzw. Urlaub voll in meine Nerdzeiten zurückverfallen bin und fast 15 Stunden am Tag hvdr war, ohne etwas produktives zu tun, bin ich jetzt wieder in der rauen Realität angekommen. Es ist ungewohnt, jeden Tag das Tageslicht zu sehen, wenn man die letzten zwei Wochen vielleicht 2x die Sonne erblickt hat.

Gestern und heute (bzw hält es noch an) war ich jeweils10 Stunden in der Arbeit, wobei ich momentan eigentlich "nur" meine Bachelorarbeit schreiben muss. Jedoch war ich gedanklich eigentlich dabei, sie erst im Februar nach den Prüfungen anzufangen. Deshalb fehlt mir gerade ein wenig die Motivation dazu daran was zu machen :-/ Bin aber schon auf Seite 7, was mich selbst überrascht. Ich denke aber die Einleitung ist zu groß. Würd sie ja am Ende gerne veröffentlichen, aber sie unterliegt der Geheimhaltungspflicht, obwohls nen Schwachsinn ist, weil uns da keiner was klauen kann oder groß Vorteil durch die Information erlangen könnte. Wär eher ne Werbung für unsere Abteilung, aber wayne.

Der Umzug:
Am Dienstag bin ich endlich in die WG gezogen. Wollte eigentlich schon im Oktober rein, aber dadurch, dass sich deren Mitbewohner krass quergestellt hat, obwohl er versichte auszuziehen, mussten sie ihn ordentlich kündigen. Das bedeutet für mich, Einzug erst ab 1.1 möglich. Die Zeit konnte ich zum Glück auf dem Fußboden (mit gemütlicher Luftmatratze) bei einem Kumpel überbrücken.

Meine Willkommensnachricht
Ich habe zwei ca. 7,5 m² große Zimmer, wobei mir, wenn es sein müsste auch eins langen würde. Wenn meine Masterbewerbung (die ich morgen obv. am letzten Tag abgebe) erfolgreich ist, mach ich mich ans einrichten. Jetzt schaun die beiden Zimmer ein bisschen trist aus.

Mir gefällt das WG-Leben bis jetzt überragend, was wohl auch an den Mitbewohnern liegt. Abends gemütlich auf nen Bierchen hocken und Fußball schauen hat schon was. Dank unserem Sky-Komplettpaket gibts eigentlich jeden Tag was zu glotzen. Ich muss wirklich aufpassen, dass meine Nerdzeit nicht zu kurz kommt.

Jedoch muss ich mich noch an einige Macken gewöhnen. Die zwei sind beide (ziemlich gute) Ensemble Sänger, ehemalige Domspatzen, und laufen laut singend durch die Wohnung :D

Heut gehts auch wieder mal ins Stamm-Shisha-Cafe, nachdem ich dank 2 Wöchiger Keller"gefangenschaft" mich schon länger nicht mehr dort blicken lassen hab.

Mittwoch, 11. Januar 2012

So wirds gemacht!

Hallo Leute,

ich weiß, dass in letzter Zeit viele Webtipps erschienen sind. Ich gelobe Besserung, möchte euch aber noch den Blog eines guten Kumpels vorstellen.

Zum einen finde ich es wichtig, dass Blogger zusammen halten und zum anderen hat er sich die Werbung wirklich verdient.



Es handelt sich um ein Tutorial-Blog, indem er nützliche Tipps für den Nerd-Alltag gibt.
Wie entfernt man Verknüpfungs-Symbole? Wie bekommt man die alte Skype-Version? Wo bekommt man was kostenlos? Das und viele weitere Fragen geht mein Kumpel m4teria nach.

Das Beste ist, dass er alles einfach und verständlich erklärt. Begleitet durch viele Screenshots und Schritt für Schritt Anleitungen ist es meist ein Kinderspiel, das Erklärte auch umzusetzen.
Es gibt nämlich meiner Meinung nach nichts schlimmeres, als wenn Anleitungen zu unverständlich sind und man umsonst gegooglet hat.

Also, schaut euch den Blog an und empfehlt ihn weiter ;)
http://m4howtodoit.blogspot.com/