Werbung

Montag, 23. Juni 2014

Road to Success?

Beim letzten Eintrag habe ich noch gemeckert, dass nichts voran geht, obwohl ich ewig vor mich hinwerkel. Deshalb bin ich mal wieder an dem Punkt angelangt, indem ich für mich persönlich wieder Projektmanagementmethoden einführen muss, um ein wenig Struktur in die Sache hereinzubekommen.

Prokrastination als Selbständiger

Ich denke von dem Begriff Prokrastination (Aufschieberitis) hat man in den letzten Jahren sicherlich schon einmal etwas gehört. Ich stelle außerdem die These auf, dass Leute wie ich (visionärer Nerd :D ) besonders häufig darunter leiden. Vor allem in Berufen, indem man Fortschritte schwer greifbar machen kann ist es meiner Meinung nach ebenfalls ein großes Problem. Kommt dann noch wie bei mir hinzu, dass ich meine eigenen Projekte verwirklichen will und so gut wie keine Auftragsarbeiten mit festem Termin habe, lähmt einen manchmal die bevorstehende Arbeit und man macht erstmal "etwas anderes". Deshalb ist es ratsam die Arbeit zu stückeln und in kleinen Häppchen zu erledigen.

Zeitplanung in der täglichen Arbeit


Um es greifbar zu machen, was für Aufgaben den ganzen Tag so anfallen, habe ich in den letzten Monaten relativ viele Methoden versucht. Eigentlich wollte ich es nicht zu kompliziert und streng machen, da sonst (gefühlt) die Vorteile des selbständigen Arbeitens verloren gehen. Meist habe ich mir persönlich kleine tägliche Meilensteine vorgenommen, die ich erreichen wollte. Diese waren mal mehr, mal weniger sinnvoll. Deshalb werde ich jetzt wieder zu kleinen Tools zurückgreifen, um zumindest persönlich Feedback zu erhalten, ob gewisse Dinge erreicht wurden.

Dazu habe ich mir relativ viele Tools angesehen und war mit keinem so richtig zufrieden. Deshalb greife ich jetzt einfach auf den Google-Kalender zurück. Diesen kann ich nicht nur mit allen anderen Geräten synchronisieren und bin auch vom Arbeitsplatz relativ unabhängig, er hat auch eine halbwegs vernünftige Todo-Liste integriert.



So kann man rechts seine Aufgaben eintragen und auch mit einem Endtermin versehen. Besitzen die Aufgaben einen Endtermin, dann erscheinen sie auch orange im Kalender. Schön ist auch die Funktion, dass man die erledigten Aufgaben abhacken kann und sie dann durchgestrichen erscheinen und nicht sofort im Papierkorb landen. Dadurch ensteht ein bisschen das Gefühl, etwas erreicht zu haben. Am Ende des Tages kann man die Liste dann immer wieder aufräumen.

Roadmap-Planung


Um zu wissen, was man täglich überhaupt zu erledigen hat, muss man sich zumindest mittelfristig Gedanken machen, was man erreichen will. Neben meiner täglichen Arbeit mit Gamebolds und kleineren Dingen wie mal ne Homepage machen oder Content ballern ist mein erstes größeres Projekt Stadion-News.de. (Ich verlinke es jetzt mich Absicht nicht, da Google noch nichts darüber wissen muss)

Hier habe ich Anfangs nur vor mich hingewerkelt und einige Probleme lösen müssen. Eins hat mal wieder mit den (leider) innovationsfeindlichen deutschen Gesetzen zu tun. Die Idee ist ja, News via. RSS (und später auch anderen Algorithmen) einzulesen, zusammenzufassen und nach Relevanz auszugeben, geschmückt mit zahlreichen Filteroptionen. Dank deutschem Gesetz darf man aber selbst die Headlines nicht ohne Erlaubnis der Quelle verarbeiten und verlinken, weshalb ich erst einmal eine handvoll Quellen anschreiben musste, um ein Gefühl zu bekommen, ob die Medien dafür bereit sind :) - Neben zahlreiche namhafter Zusagen (Kicker, Goal, Bild, T-Online....), gab es auch ein paar "lustige" Absagen (vielen Dank an den SEO-Manager der tz). Weshalb ich das Projekt frohen Mutes weiterverfolge.

Auch von technischer Seite gibt es ein paar Probleme, die sich zwar durch ein paar tausend Euro lösen ließen, aber die will und kann ich nicht investieren. Die Rede ist davon, Sportereignisse zu listen, Ergebnisse zu liefern und evtl. via. Live-Ticker darüber zu berichten. Jedoch ist die einzige Sportergebnissdatenbank, die kostenlos auf dem Markt verfügbar ist, natürlich kacke. Jetzt werde ich versuchen, diese ganzen Informationen durch User auf die Seite zu bekommen, die dann eine Belohnung in Form von Punkten bekommen und mit diesen Punkten bei Gewinnspielen teilnehmen können. Der Weg ist zwar recht riskant, könnte sich aber auszahlen. Wenn alle Stricke reißen, muss ich es halt selbst eintippen oder es mir doch zukaufen oder darauf verzichten.

So, genug ausgeholt. Thema Roadmap: Eine Roadmaperstellung geht recht einfach. Schauen, was zu machen ist, schauen wie viel Zeit noch vorhanden ist und das irgendwie zusammenpressen und hoffen, dass es funktioniert.



Ich habe mir den Bundesligastart zum 22. August vorgenommen. Am Besten schon eine Woche vorher, da dann auch noch die interessantesten Transfers über die Bühne gehen werden und die Leute wohl wieder vermehrt nach Fußball-/Sportnews lechzen werden. Natürlich ist da erst die "Betaversion" online, an der noch einiges gemacht werden muss, ich habe auch noch zahlreiche Features im Hinterkopft, die jedoch eher Nice to Have sind. Hauptsache die Grundfunktionalitäten funktionieren und ich sehe, wo/ob Potential dahinter steckt.

Und sonst so?


Durch einen Kontakt meines Mitbewohners bin ich auf eine schon seit 2002 erfolgreiche Firma im IT-Bereich gestoßen. Die ist auch recht klein (4 Mitarbeiter) und hat ein sehr innovatives Produkt und viel Potential. Dort scheidet ein Mitarbeiter aus und ich werde ein paar Aufgaben als externer Dienstleister übernehmen. Das ist fast eine Win-Win-Win Situation, die ich mir nicht entgehen lassen will.



Neben regelmäßigeren Einnahmen profitiere ich nicht nur vom Know-How der Leute vor Ort sondern auch von geregelten Arbeitszeiten :) Das ist zwar auch wieder so ein Thema, dass mir da ein Stück weit der Vorteil der Selbständigkeit verloren geht, aber mal abgesehen von meiner Morgenmuffeligkeit, fühle ich mich hier in der Arbeitsatmosphäre wohler als bspw. alleine zu Hause. Deshalb halte ich mich jetzt auch ab und an im Büro auf, obwohl ich noch keine Aufgaben übernehme und arbeite an meinem eigenen Zeugs (wie dem Blogeintrag und der Roadmap) in entspannter Atmosphäre.

Langfristig ist auch ein gemeinsames Büro geplant und mehrere gemeinsame Projekte wurden beim Kaffetrinken auch gesponnen. Das könnte ebenfalls ne legendäre Geschichte werden. Dazu aber mehr, wenn es konkreter wird.

Danke an alle, die sich diesen Wall of Text gegeben haben ;) Man liest sich!

Dienstag, 3. Juni 2014

Memes und Internetphänomäne in Ye olde Bayeux Tapestry Stil!

2008 ist eine Seite aufgetaucht, in der man ähnlich wie im Memegenerator Bilder erstellen konnte. Diese nannten sich Ye olde Bayeux Tapestry (glaube ich zumindest) und die Bildnisse waren ein bisschen auf Altertümlichkeit ausgelegt.
In meinem Lieblingsforum gab es auch ein Thread dazu, ein paar habe ich jetzt mal gerettet, nicht dass sie auch noch verschwinden, wie so viel anderer Content auch.

Genießt es!

Two Girls one Cup

Who let the dogs out

Aus versehen die ganze Colaflasche (siehe auch dieses Video)

Fick dich weg du Homofürst

ich schwörs dir man halt deine verschissene drecksfresse.
Wir können uns gern mal treffen dann hau ich sie dir ein du beschissener NERD.
Siehe Snake777

The Bird is the word (Video)

JAY Z: I got 99 problems but a bitch ain't one

Breit gebaut, braun gebrannt 100 Kilo Hantelbank (Video)

Wissen wer der Babo ist

Wissen wer der Babo ist #2

Chill mal ab Chinese

Chris Prisons Aktion hunderte Liegestütz zu machen, aber nur halb,
da seine Arme zu kurz sind...

Crackn*gga mit Lötkolben

Aus versehen die ganze Colaflasche, die komplette Domian-Geschichte
(siehe auch dieses Video)

Wieso liegt hier Stroh rum

Fick dich weg du Homofürst #2

Fick sie Bruder

Fick sie Bruder #2

First i was like, but then i  lol'd

Insider Geschichte um eine verpatzte Anmache

Yo Dwag i heard you like ...

N*gger stole my Bike

Pics or it didn't happen

warum hatten wir eigentlich noch keinen sex miteinander

Wieso liegt hier Stroh rum #2

To long didn't read (tl;dr)

Doppelkönig falten (KK bei Poker wegwerfen) 

Y.O.L.O